Hast du schon mal fantasiert, was die Menschen in deinem direkten Umfeld so treiben? Ob der Postbote wohl ab und zu bei seiner besten Kundin auf seine Kosten kommt? Oder was ist mit dieser einen Familie, die eine ziemlich attraktive Babysitterin beschäftigt? Wird der Herr des Hauses da nicht ab und zu mal schwach? Zeit für eine neue Empfehlung! Denn hier stellen wir dir drei Erotikgeschichten vor, bei denen dein Nachbar ganz sicher rot wird. Also lehn‘ dich zurück und lass dich von den heißesten Dorfgeschichten auf femtasy.com verwöhnen.

Erotikgeschichte #1: Die schöne Babysitterin

Was in den vier Wänden der geschätzten Nachbarn vorgeht, kann richtig spannend sein – besser als jede Seifenoper. Das haben wir zum Anlass genommen, die folgende heiße Erotikgeschichte für dich zu entwickeln: „Es ist spät abends und die Kinder liegen friedlich im Bett. Du warst für diesen Abend ihr Babysitter, während meine Frau und ich eingeladen waren. Sie ist immer noch auf der Party, aber ich bin früher nach Hause gefahren. Ich habe ihr erzählt, dass ich müde bin und deshalb gehe. Aber der eigentliche Grund bist du. Ich habe dein Outfit gesehen, als du vor einigen Stunden bei uns zur Tür hereingekommen bist. Du warst zum Babysitten eigentlich viel zu aufreizend angezogen. Ich konnte nicht anders und habe den ganzen Abend nur an dich gedacht. Du hast erzählt, dass es für eine Feier ist, auf die du heute noch gehen willst, aber ich werde dich nicht so schnell dorthin gehen lassen. Heute habe ich endlich die Chance mit dir alleine zu sein und wir werden sie nutzen.“

Lass dich von Philippe verführen und spüre am eigenen Körper, wie sehr er die Babysitterin seiner Kinder begehrt. Werden die beiden erwischt und lösen damit ein Nachbarschaftsdrama aus? Oder werden hier alle heimlichen Begierden genussvoll erfüllt? Finde es heraus – hier kannst du die Hörgeschichte „Die Babysitterin“ in voller Länge * anhören.

Erotikgeschichte #2: Neue Nachbarn

Wenn jemand neues in die Nachbarschaft oder das Mehrfamilienhaus zieht, wird es spannend: Wie sind die „Neuen“ so drauf? Sind sie umgänglich oder eher nervenaufreibend? Verschlossen oder für jeden Spaß zu haben? Letzteres trifft auf jeden Fall in dieser Erotikgeschichte zu: „Deine Gardinen sind etwas durchsichtig und ich kann direkt in dein Wohnzimmer schauen. Du bewegst dich durch den Raum und offenbar bist du frisch eingezogen hier, denn ich habe dich noch nie gesehen. Du bist nackt und ich bleibe einen Moment stehen und beobachte dich, während langsam die letzten Schweißperlen an meiner Haut herunterperlen. Ich kann dich sehen, du aber mich nicht. Ich versuche mich zum Gehen zu zwingen, aber es funktioniert nicht. Du faszinierst mich. Du setzt dich in einen Sessel direkt vor dem Fenster und schließt die Augen. Ein sanftes Lächeln umspielt deine Lippen. Ob du wohl an Sex denkst? Deine Hand bewegt sich und du berührst die Haut auf deinem Bauch, streichelst mit den Fingerspitzen sanft dich selbst und wanderst nach oben, zu deinen Brüsten, und ich sehe, wie sich deine Nippel aufstellen.“

In dieser Hörgeschichte schlüpfst du in die Rolle der neuen Nachbarin und erlebst, wie du von Sprecher Samuel ganz heimlich durch das Fenster beobachtet wirst. Was passiert, wenn du ihn bemerkst? Die Lust in seinem Gesicht erkennst? Hör dir die Geschichte „Neue Nachbarn“ hier in voller Länge * an.

Erotikgeschichte #3: Wenn der Postbote klingelt

Diese Sex-Fantasie ist wohl so alt wie das Prinzip „Post“ selbst – Achtung, Klischee: Ein fremder Mann bringt der brav zu Hause wartenden Hausfrau Briefe oder ein Paket an die Haustür. Ihr ist langweilig und sie wüsste ganz sicher einiges mit dem Herren anzustellen. In unserer dritten Empfehlung der heißesten Dorfgeschichten geht heiß her – ganz ohne Klischees: „Ich steige aus, überquere die Straße und werfe einen Zettel in deinen Briefkasten. Ohne zu klingeln. Wenn du dein Päckchen haben willst, musst du dir schon etwas Mühe geben. Jetzt sitze ich in meinem Auto und warte auf dich. Ich sehe wie die Tür sich öffnet. Es hat also funktioniert. Du rennst über die Straße auf mich zu. Ich genieße es, dich zu beobachten. Du bist schön. Du kommst an meinem Postwagen an und klopfst wie wild an die Scheibe. Dabei kann ich sehen, wie deine nackten Brüste sich unter dem Shirt bewegen. Oh man, ich starre wie hypnotisiert auf sie, öffne jetzt langsam die Tür.

Du greifst nach dem Paket, das schon auf dem Sitz neben mir für dich bereit liegt. Wirfst mir einen künstlich-bösen Blick zu. Ich grinse schelmisch zurück. Ich ärgere dich gern ein wenig. Doch heute lässt du mich nicht damit durchkommen. Du nimmst meine Hand und ziehst mich aus dem Auto, rüber zu deiner Wohnungstür. Drückst meinen Finger auf die Klingel, ganz sanft. Ahja,… So geht das also. Ich grinse noch breiter. Jetzt musst du auch lachen. Du hältst noch immer meine Hand und wir stehen vor deiner Eingangstür. Ich streichle die Innenseite deiner Handfläche. Hm.. Deine Haut ist so weich. Ob sie das überall ist? Ich will deinen Körper so gern erkunden.

Du möchtest wissen, wie es zwischen dir und dem Postboten weitergeht? Was werden die Nachbarn sagen!? Hör dir die ganze Geschichte „Höhepunkt per Post„, gesprochen von Keno, hier in voller Länge * an.

Noch mehr Erotikgeschichten auf femtasy

Du bekommst von unseren erotischen Hörgeschichten nicht genug? Kein Problem: In unserem Magazin empfehlen wir dir regelmäßig neue, besonders verruchte oder geheimnisvolle Hörgeschichten. Wirf einen Blick in unsere besonders sanften Erotik geschichten oder tobe dich aus in unseren Empfehlungen der härtesten BDSM-Geschichten.

*Hier hörst du in die Geschichte rein. Um die Erotikgeschichten auf femtasy in voller Länge genießen zu können, benötigst du einen Account sowie ein aktives femtasy-Abo.